AKW-Klage in Österreich am Ende

Anwalt verpasst Einspruchsfrist. Schadenersatz gefordert.

Bregenz. Ein peinlicher Fehler ist dem Linzer Anwalt Christian Hadeyer bei der Vorarlberger AKW-Klage unterlaufen: Er verpasste die Rekursfrist. Die Entscheidung des Landesgerichts Feldkirch, für die Klage nicht zuständig zu sein, kann nun nicht mehr beim Oberlandesgericht in Innsbruck angefochten w

zum Artikel: Anwalt verpasst Frist bei AKW-Klage
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.