Ärzte wollen im Jänner Ordinationen schließen

von Johannes Huber

Gesundheitsreform: Auch im Land sollen Praxen vorübergehend geschlossen bleiben.

Wien. Das Ziel von Bund, Ländern und Sozialversicherungsträgern, die Gesundheitsausgaben bis 2016 um 3,4 Milliarden Euro weniger stark steigen zu lassen, treibt die Ärzte auf die Barrikaden: Sie warnen vor einer Zweiklassenmedizin und Spitalsschließungen und drohen nun mit Protestmaßnahmen. Sollte s

zum Artikel: Auch Vorarlberger Ärzte gegen Sparmaßnahmen
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.