Wirtschaft für Gesamtschule

WK-Präsident Rein sieht großen Reformbedarf bei Bildung.

Dornbirn. Klare Ansage der höchsten Vertreter der Vorarlberger Wirtschaft: WK-Präsident Manfred Rein und seine Kollegen Roland Saur und Edi Fischer sowie der Wirtschaftskammer-Bildungsbeauftragte Christoph Jenny fordern einschneidende Bildungsreformen. Dazu zählen eine gemeinsame Schule für alle Zeh

zum Artikel: Wirtschaft will „Bildung neu“
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.