SPÖ radikalisiert die Wehrpflichtdebatte

von Johannes Huber

Grundwehrdienst: „Nur saufen und rauchen gelernt“, kritisiert der Bundesgeschäftsführer.

Wien. Zweieinhalb Monate vor der Volksabstimmung über die Wehrpflicht sehen sich die Sozialdemokraten gezwungen, die Debatte zuzuspitzen. Bundesgeschäftsführer Günther Kräuter bezeichnet den Wehrdienst im Gespräch mit den VN als „sinnlos“, sodass man ihn niemandem aufzwingen könne: „Ich habe dort nu

zum Artikel: „Saufen und rauchen gelernt“
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.