Gutachten wird angezweifelt

Feldkirch. Der Verteidiger des wegen Amtsmissbrauchs angeklagten Vorstehers des Bezirksgerichts Bludenz zweifelt die Richtigkeit des graphologischen Gutachtens an. Die Expertise, auf die sich die Anklage stütze, sei „mangelhaft und falsch“. /B1

zum Artikel: Angeklagter Richter zweifelt Gutachten an
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.