Wohnraum für Asylanten fehlt

220 Asylanten zu wenig hat Vorarlberg auf­genommen. Das kostet 480.000 Euro im Jahr.

Schwarzach. 20 Prozent Asylwerber mehr als im Vergleichszeitraum 2011 verzeichnete das Innenministerium heuer. Das macht auch Vorarlberg Probleme. Statt 847 Asylwerber, wie mit dem Bund und den anderen Ländern vereinbart, fanden nur 627 Personen Unterkunft in Vorarlberg, eine Differenz von 26 Prozen

zum Artikel: Keine Herberge für Asylanten
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.