Stützen im Pflegenetz

In Vorarlberg arbeiten derzeit rund 1700 Osthelferinnen.

Dornbirn. Jahrelang arbeiteten sie praktisch illegal und ohne soziale Absicherung. Inzwischen sind die Osthelferinnen jedoch zu Leistungsträgerinnen im Rahmen der ambulanten Pflege geworden. Beim Betreuungspool Vorarlberg sind derzeit 1700 selbstständige Personenbetreuerinnen registriert. Der Großte

zum Artikel: „Helferinnen sind kein Freiwild mehr“
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.