Gemeinden fürchten um „ihre“ Grundsteuer

von Johannes Huber

Verbandspräsident Sonderegger: Wenn, dann nur Massen­steuern verländern.

Wien. Die Grundsteuer ist eine der wenigen Steuern, die nicht dem Bund „gehören“; die Einnahmen kommen zur Gänze den Gemeinden zugute. Das dürfe sich nicht ändern, meint der Präsident des Vorarlberger Gemeindeverbandes, Harald Sonder­egger (ÖVP), aufgrund der aktuellen Diskussion über eine Verschieb

zum Artikel: „Grundsteuer den Gemeinden“
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.