Spuren der Jahrhundertflut

Wien. Das Jahrhunderthochwasser vor zehn Jahren hinterließ eine Spur der Verwüstung. VN-Leser spendeten damals 1,1 Millionen Euro für Betroffene in Niederösterreich. Familie Bernleithner aus Hadersdorf an der Kamp stand nach der Flut vor dem Nichts. Die Wunden sitzen heute immer noch tief. /A5

zum Artikel: „Unglück raubte alle Kräfte“
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.