Kommentar

Marc Girardelli

Ein herbstlicher Weltcupstart

Gerade rechtzeitig kamen die Temperaturen in Sölden auf ein Niveau, um einen großartigen Weltcupstart zu garantieren. Der Sommer und Herbst waren für die Vorbereitung der Athleten hingegen nicht optimal. Sehr warme Verhältnisse auf den Gletschern nötigten fast alle Mannschaften in die südliche Hemis

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.