„Wieder mit Herzblut fahren“

Sein Terminplan ist durchgeplant, dennoch stattete Johannes Strolz der Sportredaktion der Vorarlberger Nachrichten einen Besuch mit „Niki“ im Gepäck, ab. Steurer/2, gepa

Sein Terminplan ist durchgeplant, dennoch stattete Johannes Strolz der Sportredaktion der Vorarlberger Nachrichten einen Besuch mit „Niki“ im Gepäck, ab. Steurer/2, gepa

Nächste Woche beginnt für Johannes Strolz der letzte Abschnitt der Saisonvorbereitung.

Schwarzach Er ist präsent, wirkt locker und konzentriert zugleich, dabei ist er nach einer langen Galanacht und Autofahrt erst vor kurzem wieder ins Ländle zurückgekehrt. Und seinen Humor hat Johannes Strolz schon gar nicht verloren. „Mit 30 Jahren ist es auf jeden Fall nicht zu früh“, hatte er am A

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.