Ben Sulayem folgt Todt als FIA-Präsident

Ben Sulayem ist der erste FIA-Präsident, der nicht aus Europa kommt. 

Ben Sulayem ist der erste FIA-Präsident, der nicht aus Europa kommt. 

Paris Mohammed Ben Sulayem ist neuer Präsident des Internationalen Automobil-Verbandes FIA. Der 60-jährige Funktionär aus den Vereinigten Arabischen Emiraten tritt die Nachfolge des zum Ehrenpräsidenten ernannten Franzosen Jean Todt an, der das Amt seit zwölf Jahren innegehabt hat. Ben Sulayem setzt

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.