EHC kam spät in Fahrt, VEU luchste Juniors Punkt ab

Remi Giftopoulos steuerte beim 5:2 des EHC gegen Linz drei Tore bei. stiplovsek

Remi Giftopoulos steuerte beim 5:2 des EHC gegen Linz drei Tore bei. stiplovsek

Lustenau gewann mit vier Toren im Schlussdrittel, Feldkirch verlor nach Penaltys.

Lustenau, Feldkirch Nach der Derbypleite gegen die VEU Feldkirch in der Alps Hockey League kam der EHC Lustenau auch beim 5:2 gegen die Steel Wings aus Linz nur sehr langsam in Fahrt. Am Ende setzte sich aber die größere individuelle Klasse durch.

Obwohl es zu Beginn so aussah, als würden die Lustena

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.