„Dabei bin ich ein Späteinsteiger“

von Christian Adam
Zwischen den roten Toren fühlte sich Christian Hirschbühl extrem wohl. Keinen anderen Läufer gelang es, solche Rückstände nach dem ersten Lauf wettzumachen. Steurer, gepa

Zwischen den roten Toren fühlte sich Christian Hirschbühl extrem wohl. Keinen anderen Läufer gelang es, solche Rückstände nach dem ersten Lauf wettzumachen. Steurer, gepa

Als 25-Jähriger bestritt Christian Hirschbühl sein erstes Weltcuprennen – Fokus weiter auf Slalom.

Lauterach Am Tag danach galt es noch einige Glückwünsche am Handy („Es haben sich doch viele mit mir gefreut“) zu beantworten, doch auch die körperlichen Nachwehen waren zu spüren. Nicht so sehr die Feierlichkeiten nach dem ersten Weltcupsieg, sondern vielmehr die zehn Fahrten bis zum ersten Weltcup

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.