Blaser-Doppelpack reichte nicht

Bregenz „Wir haben zwei Punkte verschenkt. Viele der unzähligen Großchancen wurden leichtfertig vergeben“, bilanzierte SW-Bregenz-Präsident Thomas Fricke (53) nach dem 2:2-Heimremis gegen Egg. Auffälligster Akteur war zwar Bregenz-Mittelfeldspieler Kristijan Makovec (25), dennoch wartet die Heimmann

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.