Schwächen? Nicht die Austria

von markus krautberger
Viel zu lachen gab es nach dem Sieg für Dreifach-Torschützen Haris Tabakovic (l.) und Co. gepa

Viel zu lachen gab es nach dem Sieg für Dreifach-Torschützen Haris Tabakovic (l.) und Co. gepa

Der Tabellenführer aus Lustenau zerlegt den Kapfenberger SV vor 2550 Fans mit 6:0 in seine Einzelteile.

Lustenau Der Austria-Motor läuft und läuft und läuft… Daran ändert auch eine Länderspielpause nichts. Die Mannschaft von Trainer Markus Mader besiegt den Kapfenberger SV vor 2550 Zuschauern im Reichshofstadion klar mit 6:0 (5:0) und feiert damit den zehnten Sieg im elften Ligaspiel. Allein durch die

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.