Lustenau vergeigte einen Zwei-Tore-Vorsprung

4:3-Sieg nach Verlängerung in Kitzbühel. Bregenzerwald beim Leader in Jesenice.

Schwarzach Mit 3:1 führte der EHC Lustenau in der 54. Minute im Sportpark von Kitzbühel, drei Punkte waren zum Greifen nahe. Aber Unkonzentriertheiten beim Team von Mike Flanagan ermöglichten dem Gastgeber in den letzten drei Minuten zwei Tore zum 3:3-Ausgleich. In der Verlängerung sicherte Brian Co

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.