Formel 1 plant künftig mehr Sprintrennen

Sieben Grand Prix sollen 2022 als Qualifikation gelten.

London Die Formel 1 will im kommenden Jahr noch mehr auf die Sprintrennen setzen. Geschäftsführer Stefano Domenicali erklärte in einem Interview dem Sender Sky Sports, dass „bei mehr oder weniger einem Drittel der Rennen“ das Format beibehalten werden solle, das in diesem Jahr bereits in Silverstone

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.