Nicht einmal das Tor getroffen

von thomas knobel
Bemüht, aber wenig effizient: Für Haris Tabakovic - im Bild gegen Florian Janisch - und seine Austria war gegen Weiz in der zweiten Runde des ÖFB-Cups Endstation. gepa

Bemüht, aber wenig effizient: Für Haris Tabakovic - im Bild gegen Florian Janisch - und seine Austria war gegen Weiz in der zweiten Runde des ÖFB-Cups Endstation. gepa

Für Austria Lustenau kommt nach einem 0:1 in Weiz in Runde zwei des ÖFB-Cups das Aus.

Weiz Im Vorjahr kam für Austria Lustenau schon in der ersten Runde im ÖFB-Cup das frühe Aus, als man Regionalliga Ost Klub Stripfing mit 1:2 unterlag. Diese Saison verabschiedete sich der zweifache Cupfinalist von 2020 und 2011 am zweiten Spieltag aus dem nationalen Pokalbewerb. Beim Elften der Regi

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.