Es zählt nur das Weiterkommen

Beim 3:1-Erstrundensieg in Wels traf Austrias Jan Stefanon doppelt. GEPA

Beim 3:1-Erstrundensieg in Wels traf Austrias Jan Stefanon doppelt. GEPA

Favorit Austria Lustenau will im ÖFB-Cup ins Achtelfinale. Vor Weiz ist man gewarnt.

Lustenau In der zweiten Liga führt die Lustenauer Austria nach acht Spieltagen die Tabelle mit einem Vorsprung von sechs Zählern auf den FC Liefering an. Nun will die erfolgshungrige Truppe um Trainer Markus Mader (53) auch im nationalen Pokalbewerb für postive Schlagzeilen sorgen. Im Cup-Zweitrunde

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.