Viel Positives im Gepäck für Lafnitz-Spiel

Austria will den Flow vom GAK-Match mitnehmen.

Lustenau Geduld war gefragt bei der Austria, denn die Anreise nach Lafnitz verzögerte sich aufgrund des Verkehrs auf der Autobahn von München nach Salzburg-Walserberg doch merklich. „Uns fehlt es an nichts“, nahm es Cheftrainer Markus Mader gelassen. Ein wenig zu improvisieren ist für den Ex-Dornbir

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.