Ein Kurzeinsatz und seine Folgen

Marko Arnautovic unterstrich seine Wichtigkeit für Österreichs Nationalmannschaft.

Wien Es war sein erster Länderspiel-Einsatz seit mehr als einem halben Jahr. Marko Arnautovic kam direkt von einer Muskelverletzung im Oberschenkel – und dennoch war der 32-Jährige nach seiner Einwechslung der gefährlichste Mann. Das österreichische Nationalteam benötigt Arnautovic bei der bevorsteh

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.