Eine echte Überraschung

Bei der Niederländerin Anouk Vetter flog der Speer 52,02 Meter weit zum Disziplinensieg. 

Bei der Niederländerin Anouk Vetter flog der Speer 52,02 Meter weit zum Disziplinensieg. 

Ein sehr guter zweiter Tag verhalf Xenia Krizsan in Götzis zum Sieg.

Götzis Xenia Krizsan gewann als erste ungarische Zehnkämpferin das Hypomeeting im Mösle mit 6651 Punkten, das bedeutet einen neuen ungarischen Rekord und die Fahrkarte zu den Olympischen Spielen in Tokio. Für die 28-jährige Budapesterin, die vom ehemaligen Götzis-Starter Aleksandr Newsky trainiert w

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.