Brändle und Co. beim Giro unter Polizeischutz

Am Ruhetag ließ sich Matthias Brändle vom Team-Osteopathen behandeln. VN

Am Ruhetag ließ sich Matthias Brändle vom Team-Osteopathen behandeln. VN

Israelisches Radteam im Fokus. Italiens Behörden reagieren auf Eskalation im Nahen Osten.

PERUGIA Unruhe am ersten Ruhetag des 104. Giro d‘Italia rund um die Sicherheit der Fahrer, im speziellen des israelischen Radteams Start-up Nation. Seit Dienstag nämlich wurde der Mannschaft mit dem Hohenemser Matthias Brändle („Etwas ungewohnt, aber damit habe ich kein Problem“) Polizeischutz zur S

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.