Homophobe Aussagen sorgten für Trennung

Berlin Hertha BSC hat Tormanntrainer Zsolt Petry nach dessen homophoben und migrationsfeindlichen Aussagen mit sofortiger Wirkung freigestellt. In einem am Montag veröffentlichten Interview in der regierungsnahen ungarischen Tageszeitung „Magyar Nemzet“ tätigte Petry fragwürdige Aussagen zum Thema Z

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.