Ein Remis der ganz mageren Sorte

Austrias Stürmer Adriano Bertaccini war in seinen Aktionen gegen Steyr glücklos. gepa

Austrias Stürmer Adriano Bertaccini war in seinen Aktionen gegen Steyr glücklos. gepa

Beim Krisengipfel zwischen Steyr und Austria Lustenau gab es keinen Sieger.

Steyr Extrem magere Kost, die Vorwärts Steyr und Austria Lustenau den Fußballfans in der 20. Runde geboten haben. Am Ende blieb es nach zwei extrem torchancenarmen Halbzeiten bei einem gerechten Unentschieden. Ein Remis, das beiden Teams nicht weiterhilft. Damit bleiben die Oberösterreicher und Lust

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.