Slalomtitel an Sporer und Raschner

Innsbruck In Abwesenheit von Katharina Liensberger, der Nummer eins der Welt, wurden am Glungezer in Tirol die österreichischen Meistertitel im Slalom vergeben. Gold ging an die weltcuperprobte Marie Therese Sporer. Als beste Vorarlbergerin landete Pia Lingg in der ÖSV-Wertung auf dem siebten Platz.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.