Pustertal und Gröden waren zu gut

Lukas Reihs vertrat Anthony Morrone im Lustenauer Tor sehr gut, konnte die 1:3-Niederlage gegen Pustertal aber nicht verhindern. steurer

Lukas Reihs vertrat Anthony Morrone im Lustenauer Tor sehr gut, konnte die 1:3-Niederlage gegen Pustertal aber nicht verhindern. steurer

Der EHC Lustenau verlor mit 1:3, der VEU gelang in Gröden kein Tor – 0:5.

Lustenau Für die Eislöwen gab es am gestrigen Abend gegen den HC Pustertal nicht viel zu holen. Zu stark waren die „Wölfe“ aus Südtirol. Die Gäste, der Entscheidung von der Alps Hockey League in die höchste Spielklasse aufsteigen zu dürfen sichtlich beflügelt, siegten verdient mit 3:1.

Es dauerte nur

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.