Red Bull baut Motoren selbst

Formel-1-Rennstall von Dietrich Mateschitz übernimmt ab 2022 Honda-Antrieb.

Milton Keynes Red Bull Racing und AlphaTauri, die beiden Formel-1-Teams von Österreichs Milliardär Dietrich Mateschitz, bleiben der Formel 1 erhalten und fahren zumindest bis Ende 2024 mit Honda-Technologie. Da die Motorenentwicklung nach einem Beschluss des Weltrats des Internationalen Automobilver

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.