Ariane Rädler ist nach dem WM-Ärger motiviert

Ariane Rädler: Aus im Kombi-Slalom.  gepa

Ariane Rädler: Aus im Kombi-Slalom.  gepa

Cortina d‘Ampezzo Für Ariane Rädler war das Aus im Kombinationsslalom das Ende der alpinen Weltmeisterschaft in Cortina d‘Ampezzo. „Es war zu schwierig für mich, ich hatte Gripprobleme“, gestand die 26-Jährige aus Möggers nach dem Torlauf. „Schade, dass sie bei der Kombination so eine Piste hersprit

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.