Martin Mairitsch war die VEU-Lokomotive

11:4-Heimerfolg für Feldkirch gegen den HC Gröden.

Feldkirch Der Feldkirch-Zug nimmt in der Alps Hockey League wieder Fahrt auf. Mit einem Lokführer namens Martin Mairitsch schoss das Team von Michael Lampert den HC Gröden mit 11:4 aus der Vorarlberghalle. Der Routinier war mit fünf Toren der Mann des Abends.

Die Gastgeber waren gefordert, stand doch

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.