Therapie statt Weltcuprennen

Lukas Mathies bereitet sich zu Hause auf die WM vor. gepa

Lukas Mathies bereitet sich zu Hause auf die WM vor. gepa

Schmerzen im Kreuzbein zwingen Mathies zur Pause.

St. Gallenkirch Der Weltcuptross der Raceboarder ist von Moskau aus weiter nach Bannoye, nahe Magnitogorsk, weitergezogen. Da warten auf Österreichs Snowboardasse die letzten beiden Weltcuprennen (Parallel-RTL und -Slalom) vor der Weltmeisterschaft im slowenischen Rogla (1./2. März). Nur einer fehlt

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.