Mit Fan-Liebling aus der Krise

Berlin Pal Dardai wird wieder Cheftrainer des deutschen Bundesligisten Hertha BSC. Der Ungar tritt die Nachfolge von Bruno Labbadia an und bekommt einen Vertrag bis Ende Juni 2022. Mit „Fan-Liebling“ Dardai soll der Weg aus der sportlichen Krise gelingen, denn aktuell ist die Hertha nur auf Platz 14

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.