Montagrennen sind ein gutes Omen für die ÖSV-Herren

Die ÖSV-Hoffnungen im Super-G trägt Vincent Kriechmayr. gepa

Die ÖSV-Hoffnungen im Super-G trägt Vincent Kriechmayr. gepa

Die bisherigen Sieger fehlen heute im Super-G.

Kitzbühel Mauro Caviezel in Val d‘Isere, Aleksander Aamodt Kilde in Gröden und Ryan Cochran-Siegle in Bormio haben in diesem Winter bereits einen Weltcup-Super-G gewonnen. Das Trio fehlt aber heute beim vierten Saisonrennen in Kitzbühel (10.45 Uhr) verletzungsbedingt. Es ist der vorletzte Bewerb die

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.