ÖSV-Adler triumphieren ohne Kraft im Teambewerb

Daniel Huber wurde nach dem Teamsieg Vierter im Einzelbewerb.  GEPA

Daniel Huber wurde nach dem Teamsieg Vierter im Einzelbewerb.  GEPA

Zakopane Einen Tag nach dem Triumph des ÖSV-Quartetts mit Michael Hayböck, Jan Hörl, Philipp Aschenwald und Daniel Huber beim zweiten Teambewerb im Weltcup der Skispringer in Zakponane hat der Salzburger Huber als Vierter einen Einzelpodestplatz um vier Punkte verpasst. Der Sieg ging an den Norweger

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.