Jahresauftakt geht an einen Norweger

Johannes Lamparter darf sich über einen starken siebten Platz freuen. gepa

Johannes Lamparter darf sich über einen starken siebten Platz freuen. gepa

Val di Fiemme Jarl Magnus Riiber hat im Val di Fiemme seinen bereits 30. Weltcupsieg in der Nordischen Kombination gefeiert. Auf den Plätzen landeten Ilkka Herola (Fin) mit 8,4 bzw. Deutsche Vinzenz Geiger (D) mit 9,8 Sekunden Rückstand. Bester Österreicher war im ersten Rennen 2021 bzw. dem ersten

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.