FC Dornbirn testet gegen FC Vaduz zwei Fridrikas-Nachfolger

Dornbirn Erste Standortbestimmung der Rothosen: Heute, 18.30 Uhr am Kunstrasenplatz von Vaduz, probiert die Mannschaft von Dornbirn-Trainer Markus Mader gegen den Tabellenletzten der Schweizer Super League FC Vaduz. Für die Liechtensteiner, in deren Reihen etliche bekannte Vorarlberger Gesichter wie Sebastian Santin, Elvedin Ibrisimovic, Manuel Sutter, Boris Prokopic, Gabriel Lüchinger und Pius Dorn stehen, ist es die Generalprobe vor dem Frühjahrsauftakt in der Meisterschaft am Mittwoch in St. Gallen.

Auf Seiten der Rothosen wird man dabei zwei neue Gesichter beobachten können. Denn mit dem Schweiz-Nordmazedonier Amel Rustemoski (20) und dem Deutschen Stefan Wächter (23) werden zwei Offensivkräfte getestet. Rustemoski war zuletzt beim SC Kriens tätig, Wächter absolvierte mehr als 100 Spiele für Wacker Burghausen in der deutschen Regionalliga. Beide könne sowohl defensiv als auch offensiv eingesetzt werden. „Wir wollen schon eine gute Figur abgeben und werden 18 Kaderspieler zum Einsatz bringen“, so FCD-Coach Markus Mader (52). VN-TK

<p class="caption">Testpilot beim FCD: Stefan Wächter. insta</p>

Testpilot beim FCD: Stefan Wächter. insta

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.