Lukaschenko-Besuch ist „blöd gelaufen“

Rene Fasel steht nach dem Besuch in Weißrussland in der Kritik. ap

Rene Fasel steht nach dem Besuch in Weißrussland in der Kritik. ap

Zürich Eishockey-Weltverbandspräsident Rene Fasel bereut die Umstände seines Besuchs beim weißrussischen Machthaber Alexander Lukaschenko. An der Weltmeisterschaft in Minsk in diesem Jahr hält Fasel aber weiterhin fest. „Stellen Sie sich vor, wir sagen die WM in Weißrussland jetzt ab: Wird das etwas

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.