Seipelt-Fasching rettet das Remis

Julia Feierle setzt sich kraftvoll in Szene, ein Torerfolg aber gelang der Feldkircherin nicht. Paulitsch

Julia Feierle setzt sich kraftvoll in Szene, ein Torerfolg aber gelang der Feldkircherin nicht. Paulitsch

Feldkirchs Damen schaffen Ausgleich in letzter Minute.

Feldkirch Nach 21 Minuten stand es in der Feldkircher Reichenfeld-Halle 9:9. In weiterer Folge aber drehte die Mannschaft von Trainer Christoph Bobzin auf. Der folgende 5:1-Lauf bescherte den Gastgeberinnen aus der Montfortstadt doch noch eine recht komfortable Pausenführung. Nach Wiederbeginn war es aber an den Gästen aus Wr. Neustadt, das Heft in die Hand zu nehmen. Zunächst gelang der Gleichstand (15:15), weil die Feldkircherinnen kaum mehr zum Abschluss kamen, und dann setzten sich die Niederösterreicherinnen bis zur 48. Minute sogar mit vier Toren ab (20:16). Doch die Ländle-Sieben schlug noch einmal zurück, holte Tor um Tor auf. Laura Seipelt-Fasching erzielte 43 Sekunden vor dem Ende aus einem Siebenmeter das 22:22 und setzte damit auch den Schlusspunkt.

Die Auslosung im ÖHB-Frauencup brachte Feldkirch ein Heimspiel. Gegner im Achtelfinale ist Hypo Niederösterreich.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.