Ländle-FUSSBALLszene

Volkan Akyildiz spielte zuletzt bei drei türkischen Klubs. VN/Lerch

Volkan Akyildiz spielte zuletzt bei drei türkischen Klubs. VN/Lerch

Verlängerung

Frastanz Seit Sommer 2019 ist Rade Plakalovic (60) Trainer des Landesligaklubs SV Brauerei Frastanz. Jetzt einigten sich der Traditionsverein aus dem Oberland und der Serbe auf eine längerfristige Zusammenarbeit. Bis Sommer 2022 wurde der Vertrag von Rade Plakalovic verlängert.

Abgang

Hörbranz Nächster Aderlass beim Landesligazweiten Eco-Park FC Hörbranz. Nach Dursun Karatay und Serkan Aslan wird mit Serkan Yildiz der nächste Akteur die Leiblachtaler verlassen. Der 35-jährige Defensiv-Allrounder sucht eine neue Herausforderung. Serkan Yildiz spielte bei den umliegenden Vereinen im Raum Bodensee wie SW Bregenz, Hard, Lochau, Fußach und eben Hörbranz in den letzten Jahren eine wichtige Rolle. Wohin es Serkan Yildiz nun ziehen wird, ist noch unbekannt.

Neuzugang

Lochau Nach Raphael Mathis kann der SV Typico Lochau den zweiten Winterneuzugang präsentieren: Der 24-jährige Marcel Ladinek wechselt vom TSV Altenstadt ins Stadion Hoferfeld und wird die Leiblachtaler auf der offensiven Außenbahn verstärken. Seit seiner Kindheit spielte er beim Landesligisten und erzielte in 215 Pflichtspielen 78 Tore. Beim SV Lochau unterschrieb der in Lauterach wohnhafte Ladinek einen Vertrag bis zum 30. Juni 2022.

Trennung

Rankweil Müslüm Atav (39) sitzt im Frühjahr nicht mehr auf der Betreuerbank der zweiten Garnitur von FC RW Rankweil. Nachdem er in der Saison 2018/2019 die Unter-18-Mannschaft der Oberländer bis ins Endspiel um die Landesmeisterschaft führte und erst dort gegen Hohenems mit 0:3 verlor, leitete er die letzten eineinhalb Jahre die Geschicke der zweiten Kampfmannschaft auf der Gastra (3. Landesklasse) und ist Assistent der RW-Frauen-Truppe. Nun verlässt der 39-jährige Ex-Profi die zweite Garnitur der Rankler und sucht eine neue Herausforderung. Ein Nachfolger in Rankweil wird noch gesucht.

Trauer

St. Gerold Große Trauer herrscht im Schiedsrichterkollegium des Vorarlberger Fußballverbandes. Nach schwerer Krankheit ist Heinz Frühwirth (60) im Pflegeheim Bürs verstorben. Erst in diesem Jahr erhielt hatte er die VFV-Ehrennadel in Gold für 25 Jahre Mitgliedschaft überreicht. Frühwirth leitete über viele Jahre hinweg Spiele in der Regionalliga West und war zuletzt als Beobachter im Einsatz.

Vereinssuche

Orduspor Noch ohne neuen Verein steht Ex-Altach Spieler Volkan Akyildiz da. Auf eigenen Wunsch hat der 25-jährige Stürmer seinen Vertrag beim Türkischen Drittligisten Orduspor aufgelöst. „Ich will wieder in Österreich, der Schweiz oder Deutschland spielen. Ich habe zwar mehrere Angebote, aber ich warte noch auf den richtigen Verein“, so Volkan Akyildiz.

Abschied

Alberschwende Eineinhalb Jahre war Rupert Schuster (51) Trainer der zweiten Kampfmannschaft von FC Alberschwende. Der Elfte in der zweiten Landesklasse und Schuster gehen nunmehr getrennte Wege. Ein Nachfolger wird gesucht. VN-TK

<p class="caption">Serkan Yildiz (links) sucht eine neue Herausforderung. VN/Stiplovsek</p>

Serkan Yildiz (links) sucht eine neue Herausforderung. VN/Stiplovsek

<p class="caption">Das SR-Kollegium trauert um den verstorbenen Heinz Frühwirth. Knobel</p>

Das SR-Kollegium trauert um den verstorbenen Heinz Frühwirth. Knobel

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.