Wälder zerlegten auch den EHC

Julian Metzler (l.), auf dem Bild Torschütze zum 1:1, jubelt mit seinen Kollegen Richard Schlögl, Jesper Akerman und Alexander Maxa. tiplovsek

Julian Metzler (l.), auf dem Bild Torschütze zum 1:1, jubelt mit seinen Kollegen Richard Schlögl, Jesper Akerman und Alexander Maxa. tiplovsek

5:3-Sieg, Daniel Ban und Co. sind auf Rang fünf das beste Ländle-Team in der AHL.

Dornbirn 3:1 führte der EHC Lustenau in einem ebenso kurzweiligen wie spannenden Lokalschlager in Dornbirn gegen den EC Bregenzerwald. Weil die Sticker die Zügel schleifen ließen, sich Undizipliniertheiten leisteten und die Wälder den bekannten, Kampfgeist mit Spielwitz paarten stand am Ende ein 5:3-Sieg für den Hausherrn.

„Insgesamt bin ich mit dem Team natürlich sehr zufrieden“, freute sich Wald-Coach Markus Juurikkala über den Coup. „Das zweite Drittel war sicher nicht unser stärkstes. Ich habe den Jungs in der Kabine gesagt, dass wir nichts zu verlieren haben und nochmal alles in die Waagschale werfen müssen. Das haben sie durchgezogen und zum Schluss verdient gewonnen. Jetzt haben wir einige Tage mit unseren Familien, danach geht es in Feldkirch weiter.“

Das Herz schlägt etwas höher

Julian Metzler, für seinen Doppelpack zum Spieler des Abends gewählt, hob nach Sieg Nummer sechs in Folge die Mannschaftsleistung hervor: „Wir denken nicht so viel über die Siegesserie nach, das ist nur ein Moment. Nach so einem Spiel schlägt das Herz in der Kabine etwas höher. Jeder hat fürs Team gekämpft, es war nicht einfach. Der EHC war am Drücker, wir waren am Drücker. Schade, dass keine Fans in die Halle dürfen.“ Die hätten im Startdrittel eine Führung für den EHC durch Leon Schmeisser (15.) und den Ausgleich der Wälder von Metzler (18.) gesehen. Ein Doppelschlag Frederik Rasmussens (22./34.) sah Lustenau auf der Siegerstraße. Aber nur kurz: Roberts Lipsbergs sorgte in den Minuten 37 und 42 für den 3:3-Ausgleich. Am Ende blühten die Jungen im Wälder-Dress auf, Julian Zwerger (45.) und nochmals Metzler (58.) trafen zum 5:3-Endstand.

EHC-Präsident Herbert Oberscheider nahm nach der Niederlage kein Blatt vor den Mund: „Dumme Fouls, wie jenes von Brian Connelly, haben uns das Spiel gekostet. Wir sind aus dem Spielrhythmus gekommen, der EC Bregenzerwald hat das ausgenutzt.“ Und er war mit der Leistung seiner Legionäre unzufrieden: „Sie konnten keine Akzente setzen. Wir schießen zu wenig Tore. Ich werde mich auf dem Transfermarkt umsehen.“ VN-KO

Eishockey

Alps Hockey League 2020/21

Am Samstag spielten 

EC Bregenzerwald - EHC Lustenau 5:3 (1:1, 1:2, 3:0)

SR Holzer, Huber, Eisl, Spiegel

Torfolge: 15. 0:1 Schmeiser, 18. 1:1 Metzler, 22. 1:2 Rasmussen (5:4-Überzahl), 34. 1:3, Rasmussen, 37. 2:3 Lipsbergs (5:4), 41. 3:3 Lipsbergs, 45. 4:3 Zwerger, 58. 5:3 Metzler

Strafminuten: 6 plus 10 Metzler bzw. 8

EC Bregenzerwald: Beck; Hyyppä, Akerman, Pilgram, Zipperle, S. Wolf, Josef Kutzer; Lipsbergs, Ban, Rajamäki, Zwerger, Kademir, Metzler, Hofer, Rüdisser, Auer, Schlögl, Maxa, Fässler

EHC Lustenau: Reihs; Connelly, Karkls, Hrdina, Winzig, Slivnik, Oberscheider, Krammer, Loibnegger; Bejmo, D‘Alvise, Zusevics, D. Haberl, Wilfan, Rasmussen, König, L. Haberl, Schmeisser, Wüstner, Togni, Haas

Asiago Hockey - Rittner Buam 5:2 (2:0, 1:1, 2:1)

SR F. Giacomozzi, Lazzeri, Mantovani, Slaviero

Torfolge: 5. 1:0 Rosa (5:4), 20. 2:0 Rosa, 32. 2:1 Sharp (5:4), 40. 3:1 Frei (5:4),

44. 4:1 Marchetti, 51. 4:2 Sharp, 59. 5:2 Magnabosco

Strafminuten: 18 bzw. 6

Olimpija Laibach  - S.G. Cortina 7:3 (2:2, 3:0, 2:1)

SR Lesniak, Rezek, Arlic, Bergant

Torfolge: 12. 0:1 Cazzola, 14. 0:2 Cazzola (5:4), 15. 1:2 Zajc. 16. 2:2 Drozg

29. 3:2 Z. Pance, 32. 4:2 Z. Pance (5:3), 34. 5:2 Simsic, 47. 6:2 Music, 49. 6:3 Giftopoulos, 51. 7:3 Ropret

Strafminuten: 10 bzw. 10

Am Dienstag spielen

EHC Lustenau - VEU Feldkirch 19.30 Uhr

Steel Wings Linz - EC KAC II 19.00 Uhr Olimpija Laibach - Rittner Buam 19.15 Uhr S.G. Cortina - Wipptal Broncos 20.30 Uhr

Tabelle, Phase 2 Sp S SO NO N

1. RB Juniors Salzburg  11 8 0 2 1 67:32 29

2. HK Olimpija Laibach 8 6 0 0 2 77:24 27

3. HC Pustertal Wölfe  9 6 0 1 2 45:33 26

4. Asiago Hockey 9 6 2 0 1 49:35 22

5. EC Bregenzerwald 9 7 0 1  1 50:49 22

6. HDD Jesenice 6 4 1 0 1 43:26 20

7. EHC Lustenau 10 5 1 0 4 43:37 20

8. VEU Feldkirch 6 2 1 0 3 48:39 17

9. EC Kitzbühel 8 2 1 1 4 42:43 15

10. S.G. Cortina 8 2 2 1 3 48:52 15

11. HC Gröden  9 1 1 1 6 44:58 14

12. Rittner Buam 8 4 0 1  3 39:57 14

13. HC Fassa  7 2 0 1 4 35:38 13

14. Wipptal Broncos  8 1 0 0  7 38:52 10

15. EC KAC II 6 0 0 1 5 27:52 4

16. Steel Wings Linz 10 0 1 0 9 16:84 2

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.