Starker Weltcup-Auftakt von Vorarlbergs Skibergsteiger

Daniel Ganahl belegte im Vertical-Rennen den starken 13. Platz. Lang

Daniel Ganahl belegte im Vertical-Rennen den starken 13. Platz. Lang

Ponte di legno Vorarlbergs Aushängeschilder im Skibergsteigen, Daniel Ganahl und Daniel Zugg, durften sich beim Weltcupauftakt im italienischen Ponte die Legno über tolle Leistungen freuen. Beim Vertical-Rennen belegte der Gaschurner Ganahl, der vom Start gut weggekommen ist und vor allem im Steilhang seine Stärke zeigen konnte, den 13. Platz. Sein Kollege Zugg schaffte es auf den 29. Rang. Doch der Bludenzer hatte bereits am Samstag im Sprint-Bewerb seinen großen Auftritt. Nach langer Verletzungspause meldete sich der 27-Jährige eindrucksvoll in der Weltspitze zurück und kletterte als bester Österreicher bis ins Halbfinale. Am Ende belegte er den hervorragenden neunten Platz. „Es waren sehr harte Kämpfe, genauso, wie es im Sprint sein soll. Ich habe keinen Millimeter verschenkt. Ich bin mit Platz neun sehr zufrieden“, erklärte Zugg.

<p class="caption">Meldete sich nach Verletzungspause stark zurück: Daniel Zugg. Lang</p>

Meldete sich nach Verletzungspause stark zurück: Daniel Zugg. Lang

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.