WADA prüft Coronaimpfstoffe

Montreal Die Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) will die verschiedenen Corona-Impfstoffe prüfen, ob sie möglicherweise im Sport verbotene Substanzen enthalten. Man wolle damit den Athleten und anderen Interessengruppen Klarheit „über den Status von Impfstoffen in Bezug auf die Liste der verbotenen Substanzen und Methoden“ verschaffen. Die Athleten und andere aus der Anti-Doping-Gemeinschaft würden von der WADA informiert werden, falls ein Bestandteil eines Impfstoffs problematisch ist.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.