Der Rücken zwickt, Stefan Kraft fehlt bei der Skiflug-WM

Planica Ohne Stefan Kraft geht ab heute der Einzelbewerb der Skiflug-WM über die Bühne. Der von seiner Covid-19-Infektion wiedergenesene Weltrekordhalter musste sein Antreten in Planica nach dem Training wegen akuter Rückenschmerzen zurückziehen. Ein Start beim Teambewerb am Sonntag sei aber nicht ausgeschlossen.

Kraft hatte bei seiner Rückkehr auf die Schanze im ersten Trainingssprung noch mit einem Satz auf 239 Meter brilliert. „Direkt danach hat der Iliopsoas (Teil der inneren Hüftmuskeln, Anm.) zugemacht – reingegangen bis in die Bauchmuskulatur“, erklärte der Sportliche Leiter Mario Stecher. „Deshalb kommt er augenblicklich nicht in die Hocke hinein, es geht leider nicht zum Skispringen.“

Für die Schweizer – das Duo Gregor Deschwanden und Dominik Peter war vor Ort – sind die Titelkämpfe unverrichteter Dinge nach einem positiven Coronatest eines Trainers beendet.

Skifliegen

1. Training Planica

1. Markus Eisenbichler (Ger) 225,5 m/222,5 Punkte, 2. Michael Hayböck (AUT) 242,5/216, 3. Halvor Egner Granerud (NOR) 221,5/215,6, 4. Karl Geiger (GER) 228,0/25,4, 5. Daniel Andre Tande (NOR) 229,5/215,3, 6. Kamil Stoch (POL) 226,0/212,0, 15. Philipp Aschenwald (AUT) 217,5/198,2, 278. Gregor Schlierenzauer (AUT) 206,0/174,8, 33. Timon-Pascal Kahofer (AUT) 198/154,9

Programm

Heute  Einzelbewerb  1. und 2. Durchgang

Samstag   Einzelbewerb  3. und 4. Durchgang

Sonntag   Teambewerb  1. und 2. Durchgang

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.