Lustenau mit sechs Toren in zehn Minuten

Bitterer Abend für Dylan Stanley (Mitte) und seine VEU-Kollegen, der EHC entführte nach einem 0:2-Rückstand die Punkte aus Feldkirch. sams

Bitterer Abend für Dylan Stanley (Mitte) und seine VEU-Kollegen, der EHC entführte nach einem 0:2-Rückstand die Punkte aus Feldkirch. sams

6:3-Erfolg, EHC drehte Derby in Feldkirch.

Feldkirch Der EHC Lustenau ist aktuell die Nummer eins im Vorarlberger Eishockey-Revier. Mit einem 6:3-Erfolg in einem turbulenten Derby in Feldkirch, in dem die VEU nach 40 Minuten mit 2:0 in Führung lag, schoben sich Maximilian Wilfan und Kollegen in der Tabelle der Alps Hockey League am Ländle-Ko

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.