Dauerkarten-Inhaber erhalten Geld zurück

Verein bietet seinen Fans verschiedene Möglichkeiten für Ticket-Ersatz an.

Altach Mehr als 2000 Saisonkarten hat der Cashpoint SCR Altach im vergangenen Sommer verkauft. Wirklich auf ihre Kosten gekommen sind die treuen Fans des SCRA im Herbst allerdings nicht. Lediglich zum Saisonauftakt gegen den TSV Hartberg wurde das Vertrauen aller Saisonkarten-Inhaber belohnt – 3.000 Zuschauer waren beim 1:1 am 12. September erlaubt. Im Anschluss wurden die Corona-richtlinien durch die Bundesregierung wieder verschärft und das Zuschauer-Aufkommen sukzessive eingeschränkt. Zu den Heimspielen gegen die WSG Tirol (0:2) und Admira Wacker (4:2) sowie im ÖFB-Cup gegen den SV Seekirchen (7:0) waren immerhin noch 500 Zuschauer erlaubt. Mit Anfang November musste zum zweiten Mal in diesem Jahr auf Geisterspiele umgestellt werden.

Allerdings bleibt der SCR Altach nicht auf seinem Geld sitzen. Alle Dauerkartenbesitzer wurden via Mail oder per Post benachrichtigt und über verschiedene Varianten zur Kompensation informiert.

Neben der Möglichkeit einer Gutschrift auf die kommende Saisonkarte kann das Geld für die Spiele ohne Zuschauer auch zurückgefordert werden. Alle Informationen zu den verschiedenen Kompensationsvarianten finden Dauerkarten-Besitzer unter scra.at.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.