Dornbirn fand kein Mittel gegen Bozen

Dornbirn-Stürmer Nikita Jevpalovs bringt den Puck nicht an Bozens Torhüter Leland Irving vorbei.  HCB/Vanna Antonello

Dornbirn-Stürmer Nikita Jevpalovs bringt den Puck nicht an Bozens Torhüter Leland Irving vorbei.  HCB/Vanna Antonello

Die Bulldogs kassierten gegen den Tabellenführer ein 1:4.

Bozen Dornbirn schaffte es nicht, die momentan groß aufspielenden Bozener zu stoppen. „Hut ab vor der Stärke dieses Teams. Wir haben alles getan, aber das hat nicht gereicht“, meinte DEC-Coach Kai Suikkanen zur 1:4-Niederlage. Am kommenden Wochenende sind die Chancen auf die nächsten Punkte wohl größer. Bratislava heißt am Samstag und Sonntag der Gegner.

Sechs Siege in Folge, 24 erzielte Tore, Tabellenführer, ja, die Füchse hatten im November einen Lauf. Eine Südtiroler Zeitung bezeichnete die Bozener bereits als die Dampfwalze der Liga. Die Messestädter zeigten sich im Startdrittel von der Stärke des Gegners unbeeindruckt. Bereits in der vierten Minute prüfte Yanni Kaldis HCB-Rückhalt Leland Irving. Zwei Minuten später war Kevin Macierzynski der Führung sehr nahe. Er luchste Ivring, der sich weit vor dem Tor befand, die Scheibe ab. Sein Abschluss aus spitzem Winkel missglückte. In der zehnten Minute kam Simeon Schwinger nach einem Querpass frei vor dem Bozen-Torhüter zum Abschluss. Erneut verpassten die Gäste den ersten Treffer. Kurz danach drehten die Heimischen auf und DEC-Keeper Oskar Östlund musste sich beim Abschluss von Mike Halmo ordentlich strecken. Die Bulldogs, die defensiv weiter überzeugten, hatten bis zur ersten Pause sogar noch zwei Überzahlchancen. Vor allem im zweiten Powerplay bewies Irving mehrmals, warum er zu den besten Liga-Torhütern zählt. Will Rapuzzi und Co. setzten den Bozen-Keeper ordentlich unter Druck, jedoch ohne zählbaren Erfolg.

Ehrentreffer als Ausbeute

In Abschnitt zwei legte der Tabellenführer einen Gang zu. Während die Gäste bei einem Schlenzer von Andrew Yogan (24.) knapp das gegnerische Gehäuse verfehlten, schrieben die Heimischen wenig später zwei Mal an. Halmo (30.) und Marco Insam (33.) beförderten die Scheibe erfolgreich in die Maschen. Dass es bei diesem Rückstand blieb, verdankten die Gäste Goalie Oskar Östlund, der bis zur zweiten Pause noch mehrmals erfolgreich eingriff. In der 47. entschied Insam mit einem abgefälschten Schuss das Match. Immerhin gelang sechs Minuten vor dem Ende Devin Brosseau nach einem sehenswerten Solo das 1:3. Danach drängten die Gäste sogar auf den Anschlusstreffer, doch ein Schuss von Anthony Bardaro ins verwaiste Tor (59.) beendete dieses DEC-Unterfangen. ABR

„Die Gegentore im zweiten Drittel waren etwas zu einfach, sonst kann ich meinem Team nichts vorwerfen.“

Eishockey

bet-at-home Ice Hockey League

Gestern spielten

HCB Südtirol - Dornbirner EC 4:1 (0:0, 2:0, 2:1)

SR Piragic, Trilar, Pardatscher, Rigoni

Torfolge: 30. 1:0 Halmo, 33. 2:0 Insam, 47. 3:0 Insam, 55. 3:1 Brosseau, 59. 4:1 Bardaro (empty net)

Strafminuten: 6 bzw. 4

HCB Südtirol: Irving; Fournier, Plastino, Robertson, Youds, Trivellato, DiPerna, DeLuca, Gios; Halmo, Catenacci, Bardaro, Giliati, Alberga, Insam, Frank, Bernard, Miceli, Frigo, Findlay, Gazley

Dornbirner EC: Östlund; Kaldis, MacKenzie, Kokkila, Nilsson, Magnan, Schnetzer, Egger; Yogan, Rapuzzi, Jevapalovs, Romig, Brosseau, Woger, Macierzynski, Häußle, Schwinger, Fröwis, Straka, Pöschmann

Villacher SV - KAC 2:1 (0:0, 2:1, 0:0)

SR Ofner, Sternat, Nothegger, Seewald

Torfolge: 24. 1:0 Wappis, 34. 1:1 Haudum, 35. 2:1 Gill

Strafminuten: 8 bzw. 4

EC RB Salzburg - Fehervar AV 19 4:3 (1:1, 2:0, 1:2)

SR Rohatsch, Siegel, Bedynek, Kontschieder

Torfolge: 11. 0:1 Hargrove (4:5-Unterzahl), 13. 1:1 Huber, 21. 2:1 Hughes, 30. 3:1 Peterka, 46. 3:2 Szita, 51. 4:2 Peterka (5:4), 56. 4:3 Petan

Strafminuten: 6 bzw. 14

Heute spielen

Vienna Capitals - Graz99ers 19.15 Uhr

SR Bulovec, Zrnic, Gatol, Kaspar

Tabelle

1. HCB Südtirol  12 10 0 1  1  46:22  31

2. Graz99ers  15 8 2 0  5  53:51  28

3. Fehervar AV 19  18 7 2  2  6 55:59 27

4. Vienna Capitals  13 7 2 1  3  48:31  26

5. KAC 16 8 0  1  6  42:35 26

6. EC RB Salzburg 12 7 0 2  3  45:31 23

7. HC Innsbruck 15 5 1 2 7 47:51  19

8. Dornbirner EC 16 4 3  1 8  43:51 19

9. Bratislava Capitals 15 4 2 1  8 40:52 17

10. VSV 15 3 2 3  7  36:51 16

11. Black Wings Linz  16 3 1 0  12 34:55 11

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.