Für Christian Hirschbühl hat das Warten ein Ende

Christian Hirschbühl wirkte am Tag vor dem Rennen fokussiert, aber auch gelöst. gepa

Christian Hirschbühl wirkte am Tag vor dem Rennen fokussiert, aber auch gelöst. gepa

400 Tage nach seinem letzten Rennen ist er wieder bereit.

Zürs Er wirkt fokussiert und doch ein wenig locker. Dabei musste Christian Hirschbühl 400 Tage warten, ehe er wieder bei einem Weltcuprennen am Start stehen wird. Zuletzt war es ihm am 23. Dezember des Vorjahres vergönnt, beim Parallelbewerb in Alta Badia. Somit schließt sich heute für den 30-Jährig

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.