Julius Forer verpasste Finale knapp

Julius Forer war bei der Weltcuppremiere sehr gut in Form. pr

Julius Forer war bei der Weltcuppremiere sehr gut in Form. pr

Stuibai Knapp am Finale vorbeigeschrammt ist Julius Forer bei seiner Premiere im Freestyle-Weltcup in Stubai. Der Dornbirner erreichte mit dem wohl stärksten Double-Cork-16 einen ausgezeichneten 17. Platz. „Ich bin sehr zufrieden“, meinte der 20-Jährige. „Ich habe einen kleinen Fehler gemacht, bin Z

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.