Euphorie statt Tristesse auf dem Parkett

Unmittelbar vor Spielbeginn stand ein Fragezeichen hinter dem Einsatz von Luca Raschle wegen einer Wirbelblockade. Nach inten­siver Behandlung von Teamarzt Dr. Michael Fink agierte der Flügelflitzer aber wie gewohnt und erzielte vier Treffer.  VN/Spiplovsek

Unmittelbar vor Spielbeginn stand ein Fragezeichen hinter dem Einsatz von Luca Raschle wegen einer Wirbelblockade. Nach inten­siver Behandlung von Teamarzt Dr. Michael Fink agierte der Flügelflitzer aber wie gewohnt und erzielte vier Treffer.  VN/Spiplovsek

Alpla HC Hard mit 27:19-Kantersieg und überzeugender Leistung im Geisterspiel gegen Westwien.

Hard Das erste Geisterspiel auf Vorarlberger Boden in der Spusu Liga der Handballer brachte einen klaren Heimsieg für den Alpla HC Hard. Zum Auftakt der Rückrunde setzten sich die Roten Teufel vom Bodensee gegen Westwien mit 27:19-Toren durch, revanchierten sich für die 18:22-Niederlage im Hinspiel

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.